Kinder, unsere Priorität

In der Stadt Bamenda schützen wir Kinder, die geschlechtsspezifischer Gewalt ausgesetzt sind, und entwickeln ein umfassendes und nachhaltiges Betreuungsangebot für die Opfer. Médecins du Monde stellt medizinisches und juristisches Fachwissen zur Verfügung und fördert den Dialog zwischen Gemeinden, Verbänden und lokalen Akteuren. Dieser Ansatz, zusammen mit der Bevölkerung, ermöglicht es uns, unsere Aktivitäten im gegenwärtig sehr angespannten Umfeld der englischsprachigen Region Nordwestkamerun fortzusetzen.

Support

Unser Projekt kommt direkt den Opfern zugute. Die regionale Plattform zur Bekämpfung geschlechtsspezifischer Gewalt koordiniert die Betreuung der Überlebenden und sichert die Qualität der Interventionen. Innerhalb des Regionalkrankenhauses von Bamenda bietet der Hör- und Orientierungspunkt für Überlebende medizinische, chirurgische, psychologische und soziale Betreuung. Die Opfer werden dort 7 Tage in der Woche und 24 Stunden am Tag kostenlos empfangen.

Ausbildung und Sensibilisierung

Gemeinsam mit unseren Partnern organisieren wir Schulungen für lokale Journalisten und traditionelle und religiöse Autoritäten. Diese breite Mobilisierung fördert den Aufbau einer soziokulturellen Dynamik, die für unser Handeln von wesentlicher Bedeutung ist.

Wir unterstützen lokale Akteure bei der Sensibilisierung der Bevölkerung für den Jugendschutz. Das mobile digitale Kino macht in den Vierteln Halt, auf die Vorführungen folgen Debatten und Informationen für die Einwohner von Bamenda. Vor dem Hintergrund der aktuellen Sicherheitskrise arbeiten wir an der Fortsetzung unserer Präventionsaktivitäten.

Sich engagieren und spenden

Andere Projekte mit diesem Thema

  • Kampf gegen geschlechtsspezifische Gewalt
  • Betreuung von Opfern geschlechtsspezifischer Gewalt
  • Sichere und inklusive Stadt für Mädchen im Dantokpa-Markt und Umgebung
  • Schule ohne Gewalt