Das 2011 von der Schweizer NGO IMBEWU in Zusammenarbeit mit dem südafrikanischen Verein Altus Sport und dem Basketballspieler Thabo Sefolosha ins Leben gerufene Projekt fördert das Lernen und die allgemeine Entwicklung der Kinder durch außerschulische Sport- und Bildungsaktivitäten. Das Programm, das von jungen Erwachsenen aus der gleichen Gemeinde wie die Begünstigten durchgeführt wird, umfasst Sport- und Spielaktivitäten, Nachhilfeunterricht, Sommercamps, Turniere und Schulungen zu Lebenskompetenzen. Médecins du Monde leistet seit 2018 einen Beitrag zu diesem Projekt.

Kontext

Das Township Mamelodi, nordöstlich von Pretoria gelegen, ist eine der ärmsten Gemeinden Südafrikas. Die Bildung ist dort schlecht und die außerschulische Betreuung, die ein vollwertiger Teil der Bildung ist, fehlt oft. Der Sportunterricht wurde 1994 aus dem südafrikanischen Lehrplan gestrichen. In den Townships, wo es nur wenige Sport- und Spielplätze gibt, wird der Sportunterricht daher weitgehend vernachlässigt. Die Kinder hängen meist alleine auf der Straße herum, was sie verschiedenen Risikoverhaltensweisen aussetzt: Gewalt, Drogensucht, früher und ungeschützter Sex. Diese Verhaltensweisen verschlimmern die ohnehin schon kritischen Situationen, in denen sie überleben, und verhindern, dass sie sich eine Zukunft aufbauen können.

 

AKTIVITÄTEN

Dieses Projekt geht auf die vorrangigen Bedürfnisse der Kinder im Township ein, indem es ihre Lebenskompetenzen stärkt und ihnen wichtige Werkzeuge an die Hand gibt, um sich zu verantwortungsbewussten Bürgern zu entwickeln.

Die Aktivitäten, von denen die Teilnehmer profitieren, sind wie folgt

Sportliche Aktivitäten
Sportliche Aktivitäten finden jeden Tag nach der Schule, an einigen Wochenenden und in den Ferien statt. Kinder entdecken den Sport und stärken ihr körperliches und seelisches Wohlbefinden.

Lebenskompetenzen
Das Ziel dieser Sitzungen ist es, einen ganzheitlichen Erziehungsmodus zu installieren, indem soziale Informationen und Gesundheitsprävention durch Spiel kombiniert werden. Soziale und gesundheitliche Themen wie Rechte und Pflichten, Kriminalität, Gleichberechtigung, Drogen und Sexualität werden angesprochen.

Unterstützung der Schule
Das Projekt bietet auch Lese- und Schreibförderkurse in Englisch an. Diese sind für Kinder im Alter von 6 bis 8 Jahren. Sie finden am Ende der Kurse in den Schulen statt und werden auf der Grundlage von Broschüren durchgeführt, die von Altus Sport entworfen wurden.

Eine Frucht pro Tag und Kind
Viele Kinder in Mamelodi leiden immer noch an Unterernährung. Um eine Ernährungskomponente in das Projekt einzuführen, wird jeden Tag (außer freitags, wenn die Anzahl der teilnehmenden Kinder zu unvorhersehbar ist) eine Frucht an jedes Kind im Programm verteilt, damit es Energie für die Teilnahme an den angebotenen außerschulischen Sport- und Spielaktivitäten tanken kann.

Instandhaltung von Sportanlagen
Die Sitzungen finden auf einem sicheren und gepflegten Feld mit Zugang zu Wasser und sanitären Anlagen statt, um einen gesunden Spielraum für die Kinder im Programm zu gewährleisten.

Schulungen und monatliche Treffen für junge Trainer
Jeden Monat wird ein Trainingsworkshop für alle Trainer organisiert. Ziel dieser Workshops ist es, Räume für den Austausch und den Dialog zwischen den jungen Führungskräften über ihre Tätigkeit im Rahmen des Projekts zu bieten, aber auch Schulungsmodule anzubieten.

 

Sich engagieren und spenden